Drucken

Frühstück in der Herzschule

Das Thema gesunde Ernährung ruft oft widersprüchliche Gefühle hervor. Einerseits sind die Grundsätze einer gesunden und herzschützenden Ernährung allgemein bekannt. Mediterrane Ernährung oder "Kreta-Diät" ist vielen ein Begriff. Andererseits wird gesunde Ernährung häufig mit Verzicht und Zwang assoziiert. Lebensmittel werden eingeteilt in gut und schlecht. Die Folge davon ist nicht unbedingt eine gesunde Ernährungsweise, sondern Essen mit schlechtem Gewissen. Es entstehen Anspannungen und Unsicherheiten. Das Thema Ernährung wird als kompliziert erlebt.
In der Herzschulküche wollen wir genau das widerlegen. Hier stehen Genuss und Lebensfreude im Mittelpunkt. Es gibt keine Verbote sondern Inspiration und Vielfalt. Wir verwenden dafür frische Zutaten, möglichst regional und saisonal, und legen Wert auf deren beste Qualität und lebendige Aromen. Wir wollen Farbe, Geruch, Geschmack der Lebensmittel erleben, einen eigenen Rhythmus finden, aufmerksam werden.
Die individuelle Gesundheit kann sich am besten in einer gesunden Umwelt entwickeln. Daher ist uns wichtig, bei der Beschaffung der Zutaten auf Nachhaltigkeit zu achten sowie Verpackungsmüll und Plastik zu vermeiden.
Die für die Herzschule entwickelten Rezepte sind leicht zu kochen, alltagstauglich und die Zutaten sind einfach zu beschaffen. Denn gesunde Ernährung ist keine Diät auf Zeit sondern ein lebenslanger Prozess. Die Herzküche möchte dafür Neugierde und Offenheit wecken und ein Bewusstsein, was gut tut für eine heilsame wohltuende Lebensweise.

kochen

Im Seminarhaus Schönwag gibt es eine große, hervorragend ausgestattete Küche mit Mittelblock. Hier kochen wir, schnuppern und probieren. Gemeinsam in kleinen Gruppen bereiten wir Mittag- und Abendessen für alle Teilnehmenden der Herzschule zu. Dabei gibt es genügend Raum, um Erfahrungen auszutauschen, Ideen zu entwickeln und Freude am gemeinsamen Tun zu erleben.